Branchen-Informationen
September 29, 09/2018
KRAVAG Kompetenzzentrum
Straßenverkehrsgewerbe und Logistik
Guten Tag!

schwingen Sie sich auch so gern in den Fahrradsattel? Eine ausgedehnte Tour bei schönem Wetter – und ich lasse den Alltagsstress weit hinter mir. Viele nutzen den Drahtesel jedoch nicht nur zum Freizeitvergnügen. Im Transportgewerbe steigt die Zahl der Zustellungen per Rad gerade rasant an. Mit an Bord: der elektronische Rückenwind, der den Fahrradkurier noch ein wenig schneller an sein Ziel bringt.

Auch wenn einige E-Bike-Modelle nicht zwingend zugelassen und versichert werden müssen, empfehle ich dringend die Absicherung für Rad, Fahrer und Transportgut. Denn ein Schadensfall kann sehr unangenehm für Ihr Unternehmen werden.

Während Sie diese Risiken mit unseren E-Bike-Versicherungslösungen schnell entschärfen können, ist bei der Rohgewicht-Ermittlung Ihres Transportgutes kontinuierlicher Einsatz gefordert. Lesen Sie in dieser Ausgabe, warum es jetzt wichtig sein kann, das Gewicht der Lademittel separat auszuweisen.

Außerdem freue ich mich, der Aktion Kinderunfallhilfe e.V. zum 20. Geburtstag gratulieren zu können. Lernen Sie den Roten Ritter näher kennen und erfahren Sie mehr über ein wachsendes Netzwerk, das sich dem Schutz unserer Kinder verpflichtet hat. Bleiben Sie unfallfrei und sicher!
RA Axel Salzmann
KRAVAG Kompetenzzentrum
Straßenverkehrsgewerbe und Logistik


E-Bike – Ihr Einsatz bitte!
Rückendeckung für KEP-Dienstleister

Umweltfreundlich, günstig, klein und wendig:
E-Bikes sind für kurze Distanzen geradezu prädestiniert. Im City-Verkehr nehmen sie Transportern daher immer häufiger eine
Last ab.

Tückisch daran: Bestimmte Modelle sind
nicht versicherungspflichtig. Und bergen dennoch hohe Risiken im gewerblichen
Einsatz. Zum Glück gibt’s hier von KRAVAG für jeden Unternehmer die nötige Rückendeckung.

Mehr erfahren
Rohgewicht in der Rechtsprechung
Alles eine Sache der Auslegung?

Haftungsfrage: Gehört zum Sendungsgewicht auch das Eigengewicht der wiederverwertbaren Transportverpackungen?

Die juristische Antwort hierauf wirkt sich erheblich auf Ihre Höchsthaftung als Transportunternehmer aus. Lesen Sie hier, warum es sich lohnen kann, beim Ladungs-gewicht für mehr Transparenz zu sorgen!

Mehr erfahren
20 Jahre Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Soziale Verantwortung als Erfolgsstory

Wie viele Kinder wissen, wo sich der „Tote Winkel“ beim Lkw befindet? Wie viele Grund-schüler tragen in der dunklen Jahreszeit reflektierende Kleidung? Wie hoch die Antwortzahl auch ausfallen mag – sie muss weiter steigen. Denn jedes verunfallte Kind ist eines zu viel!

KRAVAG-Transportunternehmer hatten vor 20 Jahren die Idee zu einem Verein, der die Genesung von Kindern nach schweren Verkehrsunfällen unterstützen sollte. Inzwischen ist viel passiert. Aus der Initialzündung für gelebte soziale Verant-wortung wurde eine Erfolgsstory!

Mehr erfahren

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe

Herausgeber

KRAVAG-LOGISTIC Versicherungs-AG, Heidenkampsweg 102, 20097 Hamburg
Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Generaldirektor Dr. Norbert Rollinger.
Vorstand: Dr. Edgar Martin, Vorsitzender; Michael Busch, Jan Dirk Dallmer,
Heinz-Jürgen Kallerhoff.

Handelsregister-Nr.: HRB 76536, Amtsgericht Hamburg,
Umsatzsteuer-Identifikations-Nr.: DE 218618884

Anschrift:
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg
Telefon: 0800 5331135
Fax: 040 23606-4366
E-Mail: info@kravag.de

Verantwortlich für den Newsletter:
Axel Salzmann
Leiter KRAVAG-Kompetenzzentrum
E-Mail: axel.salzmann@kravag.de
Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn

Redaktion:
Stephanie Krogmann
R+V Allgemeine Versicherung AG, VD SVG/GVG
E-Mail: stephanie.krogmann@kravag.de